Home » Sichten, Sortieren & Trennen » Umluftkegelsichter

Der Umluftkegelsichter hat sich besonders bei sehr großen Aufgabevolumenströmen und insbesondere flächigen Stoffen bewährt. Das mittig aufgegebene Produktgemisch verteilt sich beim Einfüllen gleichmäßig über den gesamten Sichterquerschnitt und gelangt so in die Sichtzone. Hier wird nach dem Mehrfach-Querstrom-Sichtungsverfahren das Leichtgut aus dem Produktgemisch herausgezogen. Das Schwergut fällt durch den aufsteigenden Luftstrom hindurch und wird am Sichterfuß ausgeschieden, das Leichtgut wird mit der Abluft am oberen Teil des Sichters ausgetragen und über eine Rohrleitung einem Abscheider zugeführt.

Der Sichterraum ist dabei so konstruiert, dass sich das aufsteigende Leichtgut und das herabfallende Schwergut nicht gegenseitig behindern. Dadurch wird auch bei hoher Beladung das Leichtgut zuverlässig abgeschieden. Beim Umluft­betrieb des Kegelsichters wird die gesamte Sichtluft als Umluft gefahren. Es entsteht dadurch keine Abluft. In dieser Betriebsweise ist die Abdichtung des Sichtersystems durch Zellenradschleusen notwendig. Die erforderliche Luft­menge und Pressung werden durch einen Radialventilator erzeugt.

Bei der Herstellung eines Ersatzbrennstoffs kann dieser auch in Zementwerken eingesetzt werden. Nahezu ohne Inert-, Metall- und falls erforderlich auch ohne Hartkunststoffanteil

TypeA x B x C (m)Umluftmenge (m³/h)Durchsatz (m³/h)Inst. Leistung (kW)
KAU 750 Z 282,0 x 0,4 x 5,036002510
KAU 750 Z 402,0 x 4,5 x 6,072002521
KAU 1000 Z 402,5 x 5,0 x 6,572005028
KAU 1000 Z 633,0 x 5,5 x 8,514.4005036
KAU 1500 Z 633,5 x 6,0 x 8,514.00010039
KAU 1500 Z 804,5 x 8,0 x 10,028.80010066
Circulation Air Cone Separator green

Vorteile

Umluftkegelsichter

Optimale Produktverteilung über den gesamten Sichterquerschnitt durch ein spezielles Aufgabe/-Verteilsystem

Sehr gute Trennergebnisse auch bei flächigen und faserigen Materialien

Hohe Verfügbarkeit durch robuste Bauweise und Fehlen bewegter Teile innerhalb des Sichters

Sehr hohe Aufgabevolumenstromleistung möglich

Der Umluftkegelsichter der Firma Jöst

Unser Umluftkegelsichter für Ihr Unternehmen

Wir von der Firma Jöst sind bereits seit über 100 Jahren damit beschäftigt, optimal einsetzbare Schwingmaschinen zu konstruieren und herzustellen. Unser Fachgebiet ist das Fördern, Sieben und Sichten für die Aufbereitung von Schüttgütern. Außerdem stellen wir Maschinen zum Heben und Kippen von Schüttgütern her. Unseren Umluftkegelsichter finden Sie in der Kategorie des Sichten, Sortieren und Trennens von Gütern. Er wird im Recycling von Reifen, Glas oder Naturstein eigesetzt und kann von uns nach Ihren Wünschen angefertigt werden. Auch der Sitz Ihres Unternehmens im Auslaund stellt für uns kein Problem da. Wir beraten Sie gerne in der Herstellung eines Umluftkegelsichters auf der ganzen Welt. Wir haben zum Beispiel unsere Partner in Chicago, Mumbai und Newcastle. Unseren Umluftkegelsichter können Sie in sechs verschiedenen Typen erhalten. Seine Größe reicht von 2,0 x 0,4 x 5,0 m bis hin zu 4,5 x 8,0 x 10,0 m. Wenn Sie allerdings bei den Standardmaßen nicht fündig werden, kommen Sie auf uns zu. Wir sind stets bemüht Ihre Wünsche umzusezten. Unsere Experten arbeiten zudem kreativ und zeigen innovative Möglichkeiten auf. Uns ist ein partnerschaftliches Verhältnis zu Ihnen als Kunden sehr wichtig.

Die Funktionsweise unseres Umluftkegelsichters

Es hat sich gezeigt, dass unser Umluftkegelsichter besonders gut für große Aufgabevolumenströme und flächigen Stoffen geeignet ist. Beim Einfüllen eines Produktgemischs verteilt es sich gleichmäßig über den ganzen Sichterquerschnitt. Dadurch gelangt es in die Sichtzone. Das Leichtgut wird in der Sichtzone des Umluftkegelsichters durch das Mehrfach-Querstrom-Sichtungsverfahren von dem Schwergut in dem Produktgemisch getrennt. Das Schwergut wird am Sichterfuß ausgeschieden, da es durch den aufsteigenden Luftstrom durch die Sichtzone fällt. Das Leichtgut wird hingegen über die Abluft am oberen Teil des Sichters ausgetragen und über eine Rohrleitung einem Abscheider zugeführt. Bei der Konstruktion des Sichterraums des Umluftkegelsichters haben wir darauf geachtet, dass sich das Leicht- und das Schwergut bei ihren Bewegungen nicht behindern. Wir können Ihnen damit garantieren, dass auch bei einer hohen Beladung das gewünschte Ergebnis erhalten wird. Bei unserem Umluftkegelsichter wird die gesamte Sichtluft als Umluft gefahren, wodurch keine Abluft entsteht. Daher ist eine Abdichtung des Sichtersystems durch Zellradschleusen nötig.

Die Vorteile unseres Umluftkegelsichters

Wenn Sie sich für einen Umluftkegelsichter der Firma Jöst entscheiden, erhalten Sie eine Maschine mit einigen herausragenden Merkmalen. Zunächst ist zu erwähnen, dass unser Umluftkegelsichter eine optimale Verteilung des zugeführten Produkts über den gesamten Sichterquerschnitt erfüllen kann. Dieses wird aufgrund eines speziellen Aufgabe- und Verteilsystems garantiert. Zudem zeigen sich außergewöhnlich gute Trennergebnisse, auch bei flächigen und faserigen Materialien. Unseres Umluftkegelsichter kann zudem damit punkten, dass er eine hohe Verfügbarkeit aufgrund seiner robusten Bauweise und keinen beweglichen Teilen innerhalb des Sichters vorweisen kann. Außerdem ist eine sehr hohe Aufgabevolumenstromleistung möglich. Bei der Herstellung eines Ersatzbrennstoffs mit unserem Umluftkegelsichters kann dieser in Zementwerken eigesetzt werden, da er fast ohne Inert-, Metall- und falls gewünscht auch ohne Hartkunststoffanteil erzeugt werden kann.

Anwendungsgebiete

Primäre Rohstoffe
Sekundäre Rohstoffe - Recycling

Recycling Icon
Reifenrecycling
Möchten Sie
mehr erfahren?
Kontaktieren Sie
unsere Experten >
https://www.joest.com
0
0
0