Home » News » Ausbildung bei JÖST – Ein persönlicher Einduck

Ausbildung bei JÖST – Ein persönlicher Einduck

Kategorien: Veröffentlicht am 22/11/2019

Meine Erfahrung mit der JÖST Ausbildung

Moin Moin!

Erst mal zu mir – mein Name ist Niklas Schulz und ich bin jetzt im dritten Lehrjahr zum Konstruktionsmechaniker bei JÖST.

Wenn ich mal auf die bisherigen Jahre zurückblicke dann fällt mir eins auf – das ging aber schnell, gefühlt gerade Abschluss gehabt, und jetzt schon im dritten Lehrjahr! Das liegt vielleicht daran, dass man immer Abwechslung hat. Ungefähr jeden Monat wechselt man seine Abteilung und Arbeitsplatz. Man lernt nach und nach die ganzen Mitarbeiter und Maschinen kennen. Heften, Schweißen, Endmontage oder Vorfertigung sind die Abteilungen wo man die meiste Zeit verbringt, aber auch Werkzeugausgabe, Antriebsbau oder Instandhaltung gehören dazu. Letzten Endes wenn es in Richtung Prüfung geht konzentriert man sich in der eigenen Lehrwerkstatt auf die theoretischen und praktischen Prüfungsinhalte.

Was mir besonders gut gefällt ist, dass man auch mal mit auf die Baustellen fährt und die Maschinen mal im Einsatz sieht! Im Großen und Ganzen ist also alles für eine erfolgreiche Ausbildung gegeben…

Jetzt liegt es nur noch an Dir!

Niklas Schultz



Alle News
https://www.joest.com
0
0
0