Home » News » Heiß, heißer, JÖST!

Heiß, heißer, JÖST!

Kategorien: Veröffentlicht am 24/01/2019

JÖST liefert einen Wendelförderer für Aktivkohle mit einer Temperatur von bis zu 300 °C.

Im Juni 2018 verkaufte JÖST einen circa 7 Meter hohen Wendelförderer an einen Kunden in den Niederlanden. Ziel des Kunden war es, die bis zu 300 °C warme Aufgabetemperatur im Fördervorgang auf höchstens 60° zu kühlen.

Zuerst wird Aktivkohle wird aus einem Drehofen direkt in den Wendelförderer gegeben. Um Kohle mit verschiedenen Qualitätsstufen einzugeben, gibt es zwei Materialaufgaben am Förderer. Diese Ein- und Ausläufe sind im Verschleißfall auswechselbar.

In den Ronden des Wendelförderers befinden sich mehrere Kreisläufe mit Kühlwasserversorgung, die für einen Temperaturentzug sorgen. In den Wendelförderer hat JÖST einen Anschluss für eine kundenseitige Entstaubung der Ronden gebaut. Da dieser Kohlestaub entzündlich sein kann, hat sich der Kunde zusätzlich für eine Atexausführung entschieden.

Der Wendelförderer hat eine nicht stationäre, mitschwingende Einkleidung, die mit einem speziell hitzebeständigen Anstrich lackiert wurde, um das Abblättern der Farbe zu verhindern. Diese Einkleidung wurde mit seitlichen Inspektionsöffnungen ausgestattet.

Eine besondere Herausforderung stellte die Montage beim Kunden dar. Der Förderer musste in einen bereits bestehenden Stahlbau eingebaut werden. Dafür wurde die Auskleidung erst nachträglich an den Wendelförderer montiert. Da die Anlage beim Kunden nur alle 14 Monate abgestellt wird, musste JÖST genau dieses Zeitfenster der Montage treffen.

Seit November 2018 ist der Förderer beim Kunden in der Produktion eingesetzt und läuft ohne jegliche Probleme.

Share this
Alle News

Pressekontakt

Sabina Hagedorn
Marketing Manager

Telefon: +49 2590 / 98 312
Fax: +49 2590 / 98 172
E-Mail: shagedorn@joest.com

https://www.joest.com
0
0
0